WM-Hintergründe

PALAU SANT JORDI

Standort: Barcelona                  Eröffnung: 1990                 Sitzplätze: 16.500       Besonderheiten: Hier finden die Halbfinalspiele und Finalspiele statt.

 

PALACIO DE LOS DEPORTES DE GRANOLLERS

Standort: Granoller          Eröffnung: 1991                 Sitzplätze: 5.200       Besonderheiten: Vorrundenspiele der Gruppe A.

PALACIO DE DEPORTES SAN PABLO

Standort: Sevilla               Eröffnung: 1988                 Sitzplätze: 9.500       Besonderheiten: Vorrundenspiele der Gruppe B.

PABELLON PRINCIPE FELIPE

Standort: Zaragoza           Eröffnung: 1990                 Sitzplätze: 11.000       Besonderheiten: Vorrundenspiele der Gruppe C.

 

CAJA MAGICA

Standort: Madrid              Eröffnung: 2009                  Sitzplätze: 11.000       Besonderheiten: Vorrundenspiele der Gruppe D.

 

PALACIO MULTIUSOS DE GUADALAJARA AGUAS VIVAS

Standort: Guadalajara      Eröffnung: 2010                 Sitzplätze: 5.479       Besonderheiten: Hier finden die Spiele des President´s Cup statt.

Quelle: www.handballspain2013.com

 

Informationen über das Gastgeberland

Am 2. Oktober 2010 wurde in Herzogenaurach den Rat der Internationalen Handballförderation (IHF) Spanien als Gastgeber bestimmt.

Die Königliche spanische Handballförderation war als einziger Bewerber angetreten, nachdem die Verbände aus Dänemark, Südkorea und zuletzt Norweghen ihre Kandidatur zurückgezogen hatten. Dänemark hatte die Bewerbung zurückgezogen, nachdem das Land am 25. September 2010 den Zuschlag für die Handball-Europameisterschaft 2014 erhalten hatte.

Am 7. Dezember 2010 unterzeichneten Hassan Moustafa für die IHF und Juan de Dios Roman Seco für den spanischen Verband den Vertrag über die Austragung der Weltmeisterschaft 2013.

Spanien ist ein Staat mit einer parlamentarische Erbmonarchie, der größtenteils auf der im Südwesten Europas gelegenen Iberischen Halbinsel liegt. Die Hauptstadt ist Madrid.

Spanien befindet sich, ebenso wie Portugal (im Westen) und das zum Vereinigten Königreich gehörende Gibraltar (im Süden), auf der Iberischen Halbinsel zwischen 36° und 43,5° nördlicher Breite und 9° westlicher und 3° östlicher Länge (ohne Balearen, Kanaren, Ceuta und Melilla). Spanien nimmt knapp sechs Siebtel der Iberischen Halbinsel ein. Im Nordosten, entlang des Gebirgszuges der Pyrenäen, grenzt Spanien an Frankreich und den Kleinstaat Andorra.

Außerdem gehören die im Mittelmeer gelegenen Balearen und die Kanaren im Atlantik sowie die an der nordafrikanischen Küste gelegenen Städte Ceuta und Melilla zum Staatsgebiet. In Frankreich besitzt Spanien die Exklave Llívia. Außerdem gehören Spanien die vor der marokkanischen Küste gelegenen Inseln Islas Chafarinas, Peñón de Vélez de la Gomera, Alhucemas, Isla de Alborán, Isla del Perejil und die Islas Columbretes.

Der nördlichste Punkt Spaniens ist die Estaca de Bares in Galicien, auf dem Festland sind der westlichste Punkt das Cabo Touriñán (ebenfalls in Galicien), der südlichste die Punta Marroquí bei Tarifa und der östlichste das Cap de Creus an der Costa Brava. Die größte Ausdehnung von Norden nach Süden beträgt 856 Kilometer und von Osten nach Westen 1020 Kilometer. Der westlichste und der südlichste Punkt Gesamtspaniens liegen auf der kanarischen Insel El Hierro, der östlichste auf der Baleareninsel Menorca.

Das Staatsgebiet weist mit einer mittleren Höhe von ca. 660 Metern über NN einen der höchsten Werte Europas auf. Die räumliche Gliederung der Halbinsel wird wesentlich durch sechs große Gebirgssysteme bestimmt.

Zahlen und Fakten zu Spanien:

Offizieller Name: Königreich Spanien (spanisch: Reino de Espana)
Hauptstadt: Madrid (3,2 Millionen Einwochner)
Sprache: Die Amtssprache ist spanisch – aber in den verschiedenen Regionen wird auch arenesisch, asturisch, baskisch, galicisch und katalonisch gesprochen.
Bevölkerung:  47.212.990
Fläche: 504.645 Quadratmeter
Bevölkerungsdichte: 94 Einwohner pro km²
Staatsform: parlamentarische Erbmonarchie                                       Staatsoberhaupt: König Juan Carlos I
Regierung: Demokratische Republik. Aktueller Präsident von Serbien ist Boris Tadic
Gegründet: 13. Juli 1878
Währung: Euro (€)
Zeitzone: GMT +01:00
Vorwahl: +34
Internet Domain: es

Quelle: www.wikipedia.de