Riesen-Jubel im Handballbahnhof: Deutschland trifft in letzter Sekunde zum Remis gegen Serbien

In der 34. Minute des ersten Hauptrundenspiels zwischen Gastgeber Serbien und Deutschland schien die Euphoriewelle, auf der die deutschen Handballer bisher durchs Turnier surften, ein abruptes Ende zu nehmen. Mit 15:8 war der Gastgeber enteilt, und nichts deutete auf einen erneuten Jubelmarathon der DHB-Sieben hin. Auch im Handballbahnhof wurde es stiller – doch das war nur die Ruhe vor dem Sturm. 14 Minuten später hatte Gensheimer zum 17:18-Anschluss getroffen, „Deutschland, Deutschland“-Sprechchöre erfüllten den einzigartigen Handballbahnhof. Wiederum 12 Minuten später explodierte der Hexenkessel vor der 15 Quadratmeter großen Leinwand. Weiterlesen

Deutschland jetzt gegen Serbien: Weichen im Handballbahnhof sind gestellt

Kiel Mehr als 500 Fans der deutschen Nationalmannschaft feierten am Donnerstag im Kieler Handballbahnhof den glanzvollen Sieg der DHB-Sieben gegen Schweden und den damit verbundenen Einzug in die Hauptrunde der Europameisterschaft in Serbien. Christian Zeitz, Linkshänder des THW Kiel, traut der deutschen Mannschaft sogar das Halbfinale zu. „Wenn sie sich noch steigern kann, ist alles drin“, sagte der ehemalige Nationalspieler bei seinem Besuch im Handballbahnhof. Weiterlesen

Der nächste Gegner: Serbien

Am Sonnabend, dem 21. Januar, trifft die deutsche Handball-Nationalmannschaft in Belgrad auf den EM-Gastgeber Serbien. Anpfiff ist um 20.15 Uhr, das Programm im Handballbahnhof beginnt um 19.15 Uhr. Star des nächsten Gegners ist Momir Ilic, Rückraumspieler beim deutschen Rekordmeister THW Kiel. Aber auch Spieler wie der zukünftige Kieler Marko Vujin (Veszprem) und Kreisläufer Rasto Stojkovic (jetzt Kielce) sowie die drei weiteren Bundesliga-Legionäre Momir Rnic (Göppingen), Zarko Sesum (Rhein-Neckar Löwen) und Nena Vuckovic (Melsungen) sind nicht nur Handball-Kennern ein Begriff. Weiterlesen