Bildergalerie Frankreich

Galerie

Diese Galerie enthält 18 Fotos.

Fangesicht des Tages: Nach den Spielen veröffentlichen wir die schönsten Fotos des jeweiligen Spieltages. Einen Gast haben wir mit einem roten Kreis markiert. Wer sich darin erkennt, meldet sich bitte bei uns (info@handballbahnhof.de) und bekommt eine Jahresmitgliedschaft beim “facebook des … Weiterlesen

Spitzenspiel: Gegen Frankreich geht es um den Gruppensieg

Der Handballbahnhof rüstet sich für ein tolles Wochenende: Dieses startet am Freitag zunächst mit dem Spiel der deutschen Mannschaft gegen den Erzrivalen und haushohen WM-Favoriten Frankreich. Dabei geht es um den Gruppensieg und die damit verbundene gute Ausgangsposition für das Achtelfinale, das am Sonntag ebenfalls live auf der 15 Quadratmeter großen Leinwand gezeigt wird. Das Frankreich-Spiel beginnt am Freitag um 18.15 Uhr, eine Stunde vor dem Anpfiff startet im Handballbahnhof das Rahmenprogramm mit Experten-Talk, Tipp-Spiel, Interviews und Wurfkraftmessung.

Weiterlesen

Mannschaftsvorstellung Frankreich

Das Beste erwartet die Heuberger-Sieben zum Schluss: Die französische Mannschaft ist gegner der DHB-Auswahl im letzten Vorrundenspiel. Die Franzosen haben nicht weniger als den Titel als Ziel für die Weltmeisterschaft in Spanien ausgegeben. Mit einem Finalerfolg in Barcelona könnte sich die dominierende Mannschaft des letzten Jahrzehnts einen weiteren Eintrag in den Handball-Geschichtsbüchern sichern, denn noch nie gelang es einem Team, drei Mal nacheinander die Welt-Titelkämpfe zu gewinnen. Die mit Stars gespickte Auswahl von Trainer Claude Onesta, in der die beiden Kieler Thierry Omeyer und Daniel Narcisse gesetzt sind, baut dabei auf diejenigen Spieler, die zuletzt bei den Olympischen Spielen Gold gewannen: Herausragende Akteure dürften neben Omeyer und Narcisse auch wieder Luc Abalo, Nikola Karabatic, William Accambray und Xavier Barachet spielen.

„Es wäre natürlich eine schöne Sache, aber der Titel ist noch so weit weg. Wir fangen in Spanien wieder bei null an“, so Omeyer, der einen Dreikampf um die ersten beiden Plätze in der Gruppe erwartet: „Ich denke, Deutschland und Montenegro werden mit uns um die ersten drei Plätze kämpfen. Es gibt aber keinen leichten Gegner in dieser Gruppe, keinen, gegen den du dich ausruhen kannst. Wir müssen immer 100 Prozent geben, um zu gewinnen.“ Als Turnierfavoriten sieht Omeyer neben Frankreich die Gastgeber: „Spanien war bei den vergangenen Turnieren schon sehr stark und hat jetzt zusätzlich den Heimvorteil, sie sind also auf jeden Fall ein Kandidat fürs Halbfinale. Daneben sind es mit Dänemark und Kroatien die üblichen Verdächtigen, aber es können auch ein, zwei Überraschungsmannschaften dazukommen, Polen oder Ungarn schätze ich sehr stark ein.“