„Oh wie ist das schön“: Kiel feiert DHB-Sieg über Russland

DSC_3296Die Stimmungskurve im Kieler Handballbahnhof steigt: Rund 400 Fans der deutschen Mannschaft feierten den zweiten Hauptrunden-Erfolg der DHB-Auswahl bei der Europameisterschaft in Polen überschwänglich: Nach dem entscheidenden russischen Fehlwurf und dem damit feststehenden 30:29-Erfolg gegen Russland lagen sich die Fans in den Armen und sangen „Oh wie ist das schön“. Der Traum vom Halbfinale lebt weiter!

Die 60 Minuten von Breslau hatten alles, was Handball so attraktiv macht: Spannung, Dramatik, tolle Tore und immer wieder Zittern. Die deutsche Mannschaft war mit einem 0:3-Fehlstart in die Partie gegangen, doch vor allem die Kieler Christian Dissinger und Steffen Weinhold sowie die Tore von Kreisläufer Erik Schmidt ließen auf Besserung hoffen: Ein erstes Stimmungshoch gabs bei der ersten deutschen Führung nach 21 Minuten, in der Folge verpasste es die DHB-Auswahl aber, sich weiter abzusetzen. Mit einer knappen 17:16-Führung ging’s in die Pause.

Aus dieser startete die deutsche Mannschaft furios: Weinhold traf zum 19:16, doch Russland ließ sich nicht abschütteln. Bis zur 37. Minute: Christian Dissinger leitete mit einem Doppelpack die stärkste deutsche Phase des Spiels ein, die mit Rune Dahmkes Gegenstoßtor zum 23:19 und dem 24:19 durch Schmidt ihren Höhepunkt hatte. Jubel im Handballbahnhof – gefolgt von Haareraufen: Ein nicht anerkanntes Tor von Hendrik Pekeler und viele weitere umstrittene Schiedsrichter-Entscheidungen brachten Russland zurück in die Partie. Und die Deutschen machten Fehler, sodass Russland in der dramatischen Schlussphase noch die Chance auf einen Punkt hatte. Nach dem Fehlwurf von Zhitnikov stand der Sieg der DHB-Auswahl fest – und der Jubel kannte keine Grenzen!

Am Mittwoch kommt es nun in der Hauptrunden-Gruppe II zum „Endspiel“ für die deutschen Halbfinal-Träume: Gegner ist der Vize-Europameister Dänemark, und mit einem Sieg könnte die DHB-Auswahl in die Vorschlussrunde einziehen. Anwurf ist um 18:15 Uhr, und das Programm im einzigartigen Handballbahnhof startet eine Stunde früher. Rechtzeitiges Erscheinen sichert nicht nur die besten Plätze, sondern bietet auch ein reichhaltiges Programm. Beim Tippspiel gibt es wertvolle Preise zu gewinnen, und THW-Trainer Alfred Gislason wird vor der Partie eine Einschätzung zu den Chancen der deutschen Mannschaft in diesem entscheidenden Nachbarschaftsduell geben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.